104 Kommentare in “Talkbox”

  1. Sehr geehrter Herr Frank Diez,
    ich weiß, das sie sich nicht an mich erinnern können. Mein Name ist Oliver F. Ich bin damals als kleines Kind mit Ihnen und den weiteren Mitgliedern von Karthago in der Sorauerstr. 13 aufgewachsen. Sie wohnten alle direkt über uns. Tommy (Thomas Goldschmidt) war immer mein großer „Freund“ und mein Vorbild. Daher durfte ich auch ab und an mit in den Proberaum, in der alten Heeresbäckerei in der Wrangelstraße. Auch die weiteren kontakte die ich als Kind in der Sorauerstr. hatte, haben mein späteres leben derart beeinflusst,das ich mich heute gern bei Ihnen und eigentlich insbesondere bei Tommy ganz herzlich dafür bedanken möchte.
    p.S. falls Ihnen die Möglichkeit besteht, einen Kontakt zwischen Tommy und mir zu bewerkstelligen, wäre ich ihnen zu tiefem Dank verpflichtet, ich konnte ihn nicht ausfindig machen.

  2. Hallo Frank,
    ich war gestern in Leipzig dabei. Im Vorfeld des Konzerts habe ich mir gewünscht und es auch gesagt, daß Peter Dich auf die Bühne holt. Und mein Wunsch ging in Erfüllung. Ich habe mich sehr gefreut.
    Alles Gute.
    Mit freundlichen Grüßen
    Gerd Welker

  3. Lieber Frank,

    es hat mich so gefreut, Dich nach 2009 in Koblenz, wieder auf der Bühne in Frankfurt gesehen zu haben.
    Wir sehen uns bei deiner Buchbesprechung.

    Liebe Grüße
    Mark

  4. Nachruf für Peter Wagner

    Lieber Peter Wagner,

    heute Nacht erreichte mich die Nachricht von Deinem Ableben. Ich wurde in die
    immer lauter werdende Dunkelheit gesogen und sehr melancholisch. Ohne Dich
    wäre mein musikalisches Wirken anders verlaufen…

    Ich traf Dich bei einem der ersten Konzerte mit meiner damaligen Start-up-Band
    „Beatcats“ in Berlin. Du kamst noch öfter zu uns, warst Gitarrist in einer Parallelband
    dieser Zeit. Tonmeister wolltest Du werden.

    So Ende 1970 hast Du mich zu meinem ersten Studiogig bestellt, Du hast im Keller
    der Komponistenlegende Heino Gaze gearbeitet. Wir hatten sogenannte „Nachziehplatten“ zu machen: die ersten 12 Titel der Hitparade. Möglichst genaueste Kopien der Charts-Top-12. Zwei Revox-Schnürsenkel-Maschinen, keine Effektgeräte o.ä. Und nun Beatles, Stones, Cream, BeeGees, Sandy Shaw, Freddy Quinn, Tom Jones, Searchers, Peter Green’s Fleetwood Mac und, und, und…… Unsere jugendliche Power und Kreativität war total gefordert, wir hatten keine Lehrer, keine Anleitungen, keine wie auch immer gearteten Hilfen – und wir brauchten das Geld. Wir hatten aber sensationell gute Mikrophone, Neumann vom allerfeinsten, sehr lange Kabel und im Keller von Heino Gaze 16 verschieden große Räume. Je nach verlangtem Hall trugen wir unsere Verstärker nun von Trockenraum zu Waschraum, von Speisekammer zur Bügelecke, vom Ankleidezimmer zum Riesenkachelraum. Wir probierten, bis wir den gewünschten Hall oder Raum oder Effekt irgendwie reproduziert hatten. Die beste Aufnahmeschule, die man sich vorstellen konnte. Wir haben probiert und entwickelt, nach Peters Vorgaben auch einen Weg gefunden, Schallereignisse (Songs) so zu mischen, daß immer guter Druck auf den Tonträgern war und die Gesangsstimme deutlich hörbar, verständlich und sympathisch blieb.

    Dieser unser Weg der Bearbeitung ist zeitlos, funktioniert immer noch. Sehr viele Topkünstler waren und sind Peter Wagners Meinung. Er sagte mir oft: „Frank, du mußt immer ein Auto haben, welches du dir eigentlich nicht leisten kannst. Dadurch arbeitest du härter und deine Leistungen bleiben besser. Vergiß nicht, das Musikgeschäft ist äußerst hart, und du bist von vielen Zeitverschwendern umgeben“.

    Ich hab mir heute Nacht im Netz mal die Liste mit den von Peter Wagner produzierten und komponierten Titel angeschaut. Unglaublich. Schon das Piedestal eines hoffentlich bald erstellten Denkmals müßte aus Massivgold sein.

    Lieber Peter Wagner, jetzt schau ich mal wegen dem teueren Auto. Deinen Output werde ich nicht und niemals erreichen. Wir treffen uns hoffentlich nochmal im Universum. Es war und ist mir eine Ehre und Freude, dich gekannt zu haben.

    Frank Diez

Schreibe einen Kommentar zu Billy

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

AlphaOmega Captcha Mathematica  –  Do the Math